Preissenkungen Metro rutscht ins Minus

Deutschlands größter Handelskonzern Metro ist im ersten Quartal 2012 in die roten Zahlen gerutscht. Eine aggressivere Preispolitik, Investitionen in den Kundenservice und höhere Expansionskosten führten unter dem Strich zu einem Verlust von 81 Millionen Euro.
Quartalsverlust: Die aggressive Preispolitik des Handelskonzerns Metro kostet Geld

Quartalsverlust: Die aggressive Preispolitik des Handelskonzerns Metro kostet Geld

Foto: Steffen Kugler/ picture-alliance/ dpa
cr/dpa/dapd
Mehr lesen über