Schwaches Quartal Douglas-Chef geht auf Distanz zu Großaktionär

Douglas-Chef Henning Kreke geht zu seinem Großaktionär Erwin Müller auf Distanz. Es gebe zwar "keinen Krieg" mit dem Drogerieunternehmer, die beiden Unternehmen stünden aber im Wettbewerb. Mitten im Machtkampf muss Douglas indes einen Gewinnrückgang im ersten Quartal verkraften.
"Keinen Krieg": Henning Kreke, Chef des Handelskonzerns Douglas

"Keinen Krieg": Henning Kreke, Chef des Handelskonzerns Douglas

Foto: DPA
rei/rtr/dpa-afx