Nachhaltigkeit bei Adidas "Schwachstellen gibt es immer"

Der Sportartikelriese Adidas hat derzeit viel Postverkehr mit Greenpeace. Die Organisation prangert unsaubere Produktionsmethoden in China an. Frank Henke, oberster Umweltschützer von Adidas, setzt auf Partnerschaft mit den Zulieferern und verlangt neue Rezepte von der Chemieindustrie.
Von Cornelia Knust
Greenpeace-Aktion vor Adidas-Shop: "Das spezielle Know-how über die Zusammensetzung von Rezepturen hatten wir nie, auch Adi Dassler nicht"

Greenpeace-Aktion vor Adidas-Shop: "Das spezielle Know-how über die Zusammensetzung von Rezepturen hatten wir nie, auch Adi Dassler nicht"

Mehr lesen über