Kampf um die WAZ: Die Akteure im Übernahmepoker
Foto: DPA
Fotostrecke

Kampf um die WAZ: Die Akteure im Übernahmepoker

Medienriesen Springer will WAZ-Gruppe kaufen

Milliardenpoker unter Medienriesen: Die Axel Springer AG will nach Informationen von manager magazin die WAZ-Gruppe kaufen und bietet 1,4 Milliarden Euro für das gesamte Unternehmen. Es ist ein Gegenangebot mit hoher Prämie - zuvor hatte Anteilseignerin Petra Grotkamp den übrigen Eignern angeboten, deren Hälfte für 470 Millionen Euro zu übernehmen. Nun droht eine Bieterschlacht.
Von Klaus Boldt