Mehr Gewinn, höhere Dividende Metro schafft Rekord

Der Einzelhandelsriese Metro hat im vergangenen Jahr so viel Geld verdient, dass die Aktionäre des Unternehmens nun eine deutlich höhere Dividende erhalten. Jetzt will der Konzern kräftig investieren und in weiteren Staaten an den Start gehen. Die einzige Sorge dabei: Die Weltkonjunktur.
Rekordgewinn: Metro hat im vergangenen Jahr 20 Prozent mehr als 2009 verdient

Rekordgewinn: Metro hat im vergangenen Jahr 20 Prozent mehr als 2009 verdient

Foto: Steffen Kugler/ picture-alliance/ dpa

Düsseldorf - Der Handelskonzern Metro will nach Gewinn und Umsatzanstieg im vergangenen Jahr seinen Wachstumskurs 2011 fortsetzen. Im laufenden Jahr dürfte der Konzernumsatz um über 4 Prozent steigen, teilte der Konzern am Dienstag in Düsseldorf mit. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis werde um rund 10 Prozent zulegen.

Die Aktionäre sollen für 2010 eine deutlich von zuvor 1,18 Euro auf nunmehr 1,35 Euro erhöhte Dividende erhalten; der Kurs der Metro-Aktien legte beim Broker Lang & Schwarz dann auch vorbörslich um 0,15 Prozent zu. Im Gesamtjahr erzielte der Konzern damit ein Rekordergebnis, das Ebit vor Sonderfaktoren legte um knapp 20 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro zu. 2011 will Konzernchef Eckhard Cordes ein um Portfolio-Veränderungen bereinigtes Umsatzwachstum von über vier Prozent erreichen, das operative Ergebnis vor Sonderfaktoren soll um rund zehn Prozent steigen - wenn sich die wirtschaftliche Lage nicht verschlechtert.

Voraussetzung sei eine gesamtwirtschaftliche Erholung sowie ein moderater Preisanstieg. Angesichts der Katastrophe in Japan, der politischen Lage in Nordafrika und im Nahen Osten sowie der angespannten Finanzlage in einigen europäischen Ländern, hätten sich die Risiken für eine Verschlechterung des wirtschaftlichen Umfeldes allerdings erhöht, hieß es von der Metro. Es sei daher nicht ausgeschlossen, dass sich die Marktbedingungen verschlechtern und dadurch die angestrebte Ergebnisdynamik belastet werde. Das Umbauprogramm "Shape" soll sich weiterhin positiv auf den Gewinn auswirken.

Im laufenden Jahr will der Düsseldorfer Konzern seine Expansion fortsetzen und plant insgesamt Investitionen in Höhe von 2,2 Milliarden Euro. Geplant sind zahlreiche Markteröffnungen. Mit seinen Großhandelsmärkten Cash & Carry will Metro zudem in Indonesien Fuß fassen. Für die Elektronikmärkte Media Markt und Saturn ist der Einstieg ins das Online-Geschäft geplant.

kst/dpa-afx/rtr
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.