Wachstum Sixt erweitert Vorstand

Nach einer Schrumpfkur in der Wirtschaftskrise setzt Deutschlands größter Autovermieter Sixt auf Wachstum und besetzt den Posten des Vertriebsvorstands neu. Der Aufsichtsrat berief den Telefonica-O2-Manager Thorsten Haeser zum Vertriebschef.
Vakanten Posten besetzt: Sixt macht Telefonica-O2-Manager Thorsten Haeser zum Vertriebschef

Vakanten Posten besetzt: Sixt macht Telefonica-O2-Manager Thorsten Haeser zum Vertriebschef

Foto: Diether Endlicher/ AP

München - Vorstandschef Erich Sixt sagte: "Die Erweiterung des Vorstands ab 1. Oktober dokumentiert unsere Entschlossenheit, nach Finanzkrise und Rezession die Weichen bei Sixt wieder ganz klar auf Expansion zu stellen."

Haesers Aufgabe sei, "die Marktposition von Sixt insbesondere auf den Auslandsmärkten voranzutreiben und unsere Mobilitätsangebote in der Autovermietung und im Leasing noch stärker zu verzahnen". Der 42-Jährige leitet den gesamten nationalen und internationalen Vertrieb des Konzerns in den beiden Geschäftsbereichen Autovermietung und Leasing. Um die Verluste einzudämmen, hatte Sixt seinen Umsatz in der Krise zurückgefahren.

Im ersten Halbjahr 2010 sank der Umsatz um weitere drei Prozent auf 394 Millionen Euro - aber an Stelle eines Verlusts von 22 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum stand jetzt ein Gewinn von 26 Millionen. Seit dem Abgang des Vertriebsvorstands Hans-Norbert Topp vor einem Jahr hatte Firmenpatriarch Erich Sixt den Vertrieb selbst geleitet. Jetzt ist das Vorstandsquartett mit Sixt, Haeser, Finanzchef Julian zu Putlitz und Einkaufschef Detlev Pätsch wieder komplett.

Der Autovermieter beschäftigt 3000 Mitarbeiter. Größter Aktionär ist Erich Sixt mit 56,8 Prozent der Stammaktien.

kst/reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.