Zur Ausgabe
Artikel 36 / 55
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Karriere Flucht aus der Frustfalle

Zwei Psychologen erklären, warum es klüger ist, sich mit den Vorzügen des Arbeitsplatzes zu befassen.
Von Claus G. Schmalholz
aus manager magazin 12/2008

ERKENNTNISWERT: Wer seinen Job nicht mag, befindet sich in guter Gesellschaft: Rund 85 Prozent aller Menschen verspüren Umfragen zufolge derart viel Frust an ihrem Arbeitsplatz, dass sie am liebsten in ein anderes Unternehmen wechseln würden. Ein Effekt, den die Autoren mit einem überraschenden Appell kontern: Schluss mit der Illusion, dass beim nächsten Job automatisch alles besser wird. Ihr Rat: Hört auf zu jammern, und macht euch die Vorzüge eures aktuellen Arbeitsplatzes klar. Vor allem aber: Prüft eure eigene Einstellung zum Erfolg einmal mit der notwendigen Selbstkritik.

Stil: Der lockere Ton macht das Buch leicht lesbar und verpackt gleichzeitig geschickt, dass die Autoren ihren Lesern einen kräftigen Tritt verpassen.

Nutzwert: Kurze Selbsttests helfen, das eigene Potenzial richtig einzuschätzen und den immer gleichen Frustfallen zu entgehen, etwa dem Gefühl, zu schlecht bezahlt zu werden. Das passende Buch zur Karrieregestaltung in krisenhaften Zeiten. Claus G. Schmalholz

Zur Ausgabe
Artikel 36 / 55
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel