Flensburger Schiffbau-Gesellschaft Halb fertige Fähre wird abgeschleppt, Windhorst-Werft ohne Schiff

Investor Lars Windhorst versucht sich zum zweiten Mal als Retter der Flensburger Werft FSG - die nun auch sichtbar ohne Aufträge ist. Der norwegische Vorbesitzer lässt eine 187-Meter-Fähre woanders weiterbauen.
"Honfleur" in Flensburg (Archivbild von April 2019)

"Honfleur" in Flensburg (Archivbild von April 2019)

Foto: Marseille77 / wikimedia
ak/dpa