Zeitenwende im Filmgeschäft Hollywood kämpft um Chinas Kinokassen

Beschleunigt durch die Pandemie wird die Filmindustrie bald nirgendwo mehr Geld einspielen als in den Kinos in China. Was bedeutet das für Hollywood? Und was für die kulturelle Macht der USA?
Ein Orignaltext aus dem "Economist"
Fünf Jahre und 200 Millionen US-Dollar: Filmszene aus Disneys Neuverfilmung von "Mulan", die sowohl das asiatische als auch das amerikanische Publikum ansprechen soll.

Fünf Jahre und 200 Millionen US-Dollar: Filmszene aus Disneys Neuverfilmung von "Mulan", die sowohl das asiatische als auch das amerikanische Publikum ansprechen soll.

Foto: Stephen Tilley / dpa
Weiterlesen mit

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf manager-magazin.de

    Exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Icon: Check

    Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €