Zur Ausgabe
Artikel 35 / 50
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Gesundheitsmarkt Etikettenschwindel

Eine Textsammlung zur Reformdebatte - aber keine neuen Standpunkte.
aus manager magazin 6/2008

ERKENNTNISWERT: Das Buch ist eine Mogelpackung. Friedrich Merz, einst die marktwirtschaftliche Vielzweckwaffe der Bundes-CDU und heute Partner in einer internationalen Anwaltskanzlei, ist weder Autor dieses Sammelbandes noch sein Herausgeber im herkömmlichen Sinn. Lediglich die siebeneinhalb Seiten des Vorworts soll Merz verfasst haben. Die Textsammlung selbst hat eine Münchener PR-Agentur konzipiert. Immerhin kommen mit Bert Rürup und Karl Lauterbach sogar Antipoden zu Friedrich Merz' Neoliberalismus ausführlich zu Wort.

Stil: Etliche Beiträge sind in Paragrafenreiterdeutsch geschrieben. Sehr viel besser lesen sich die Startkapitel zur "Wachstumsmotor"-These und der utopische Ausblick von Matthias Horx.

Nutzwert: Neues findet sich in dem Sammelband nicht, doch wird die aktuelle Debatte dokumentiert. Ein Glossar, eine Zeitleiste und ein Abkürzungsregister erklären die vielen Rätselhaftigkeiten der 19 Gesundheitsreformen seit 1977. Michael O. R. Kröher

mm-Bewertung:

Erkenntniswert: nnnn

Stil: nnnn

Nutzwert: nnnn

Friedrich Merz: "Wachstumsmotor Gesundheit"; Hanser, 406 Seiten, 19,90 Euro.

Zur Ausgabe
Artikel 35 / 50
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel