Erst Victoria Ossadnik, jetzt Dorothee Ritz Eon wirbt erneut Microsoft-Topmanagerin ab

Dorothee Ritz übernimmt zum 1. Juli 2021 das Ressort Solutions to Retail bei Eon Energie Deutschland, der größten Vertriebseinheit innerhalb des Eon Konzerns. Sie ist nicht die erste Microsoft-Topmanagerin, die Eon nach Essen lockt.
Dorothee Ritz: Ab Juli Geschäftsführerin bei Eon Energie Deutschland

Dorothee Ritz: Ab Juli Geschäftsführerin bei Eon Energie Deutschland

Foto: Inge Prader / Microsoft

Ritz verantwortet die Weiterentwicklung und Vermarktung des Produktportfolios für Privat- und Geschäftskunden vom Strom- und Gasgeschäft bis hin zu Energielösungen im Bereich Photovoltaik, EMobility, Smart Meter und Glasfaser. Auch Energieeffizienzmaßnahmen sowie der Digitalbereich des Unternehmens sind in ihrem Ressort verankert.

Dorothee Ritz hatte zuvor verschiedene Führungspositionen unter anderem für die Bertelsmann AG, AOL Europa und Australien sowie zuletzt bei Microsoft inne. Die letzten sechs Jahre trieb die promovierte Rechtswissenschaftlerin als Geschäftsführerin von Microsoft Österreich die digitale Transformation in Österreich voran.

Damit lockt Eon erneut eine Topmanagerin von Microsoft in die eigene Unternehmensführung: Schon Victoria Ossadnik, Eon-Energie-Chefin und ab April im Eon-Konzernvorstand (wo sie das neu geschaffene Ressort Digitalisierung leitet), kam von Microsoft. Damit liegt die Verantwortung für die Weiterentwicklung der digitalen Technologien bei Eon in Frauenhand - bei der größten Vertriebstochter in Händen von Dorothee Ritz, und in der Holding künftig bei Victoria Ossadnik.

"Ich freue mich, dass wir Dorothee Ritz für diese wichtige Position in der Geschäftsführung des deutschen Eon Vertriebs gewinnen konnten. Mit ihrer Erfahrung und ihrem umfassenden Know-How wird sie unser Geschäft mit frischen Ideen bereichern und den Weg in eine dezentrale und nachhaltige Energiezukunft weiter fortführen", so Karsten Wildberger, Vorstand für Kundenlösungen und Vertrieb der Eon SE.

Eon hat in Deutschland rund 14 Millionen Kunden. Bereits zum 1. April 2021 wurde Filip Thon als Vorsitzender der Geschäftsführung von Eon Energie Deutschland bestellt, der der in den Vorstand berufenen Victoria Ossadnik nachrückt.

la/mmo
Mehr lesen über