Freitag, 24. Mai 2019

Entrepreneur des Jahres 2004 Die Mutmacher

Die Zeiten sind hart. Aber auch in der Krise gibt es Unternehmen, die wachsen und gedeihen. Ernst & Young und manager magazin haben sie aufgespürt: die sechs deutschen "Entrepreneure des Jahres".

Frankfurt am Main - Es gibt sie noch: Deutsche Unternehmer, die mit herausragenden Leistungen für Furore sorgen. Sechs dieser Gründer wurden am Donnerstag für ihr bisheriges Werk belohnt und als "Entrepreneur des Jahres 2004" ausgezeichnet.

Entrepreneure des Jahres: "Mut und Visionen - das sind die Erfolgsfaktoren"
Ernst & Young und manager magazin verliehen den renommierten Unternehmerpreis im Rahmen einer feierlichen Gala-Veranstaltung mit rund 800 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien in der Frankfurter Alten Oper.

In der Kategorie Industrie erhielt Heinrich Baumgartner (68), Gründer und Vorstandsvorsitzender des Alufelgenspezialisten BBS Kraftfahrzeugtechnik AG Börsen-Chart zeigen, die begehrte Trophäe. Im Bereich Handel wurde Dieter Junghans (45), Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der ProIdee GmbH und Co. KG, ausgezeichnet. Erich Sixt (60), Vorstandsvorsitzender des Autovermieters Sixt AG Börsen-Chart zeigen, gewann in der Sparte Dienstleistungen.

 Sixt AG Sieger in der Kategorie "Dienstleistung" Entrepreneur: Erich Sixt (60) Geschäftsmodell: Autovermietung Umsatz/Gewinn 2003: 2,23 Milliarden Euro/42,5 Millionen Euro Mitarbeiter: 1900 Gründungsjahr: 1912 Firmensitz: Pullach www.sixt.de  BBS Kraftfahrzeugtechnik AG Sieger in der Kategorie "Industrie" Entrepreneur: Heinrich Baumgartner (68) Geschäftsmodell: Produktion von Leichtmetallfelgen Umsatz/Gewinn 2003: 188 Millionen Euro/7 Millionen Euro Mitarbeiter: 1200 Gründungsjahr: 1970 Firmensitz: Schiltach www.bbs.com  Gewinn nicht veröffentlicht Mitarbeiter: 540 Gründungsjahr: 1985 Firmensitz: Aachen www.proidee.de
 Mindjet International GmbH Sieger in der Kategorie "IT" Entrepreneur: (v. l.) Michael Louis (41), Bettina Jetter (39), Michael Jetter (41) Geschäftsmodell: Entwicklung und Vertrieb der Mindmanager-Software Umsatz/Gewinn 2003: 11,5 Millionen Euro/0,2 Millionen Euro Mitarbeiter: 90 Gründungsjahr: 1993 Firmensitz: Alzenau www.mindjet.de  Consulting & Solutions Software GmbH (Consol) Sieger in der Kategorie "IT" Entrepreneur: Ulrich Schwanengel (57) Geschäftsmodell: Highend-IT-Beratung Umsatz/Gewinn 2003: 11,5 Millionen Euro/0,7 Millionen Euro Mitarbeiter: 120 Gründungsjahr: 1984 Firmensitz: München www.consol.de  TX Logistik AG Sieger in der Kategorie "Start-up " Entrepreneur: Frank Blochmann (61) Geschäftsmodell: Privates Eisenbahnunternehmen für Gütertransporte Umsatz/Gewinn 2003: 50 Millionen Euro/0,5 Millionen Euro Mitarbeiter: 80 Gründungsjahr: 1999 Firmensitz: Bad Honnef www.txlogistik.de

Sechs strahlende Sieger:
Bitte klicken Sie einfach auf ein Bild,
um mehr über die Preisträger zu erfahren.

In der Kategorie Informationstechnologie gab es in diesem Jahr gleich zwei Sieger - Ulrich Schwanengel (57), Gründer und Geschäftsführer der Highend-IT-Beratung Consulting & Solutions Software GmbH (Consol), sowie Michael Jetter (41), Bettina Jetter (39) und Michael Louis (41), Gründer und Geschäftsführer des Mindmanager-Spezialisten Mindjet International GmbH.

Die Jury


Ann-Kristin Achleitner, KfW-Stiftungslehrstuhl für Entrepre-
neurial Finance, TU München

Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)

Peter Milling, Direktor des Industrieseminars und des Instituts für Mittelstandsfor-
schung, Universität Mannheim

Dietmar Müller-Elmau, Managing Director, Schloß Elmau

Lothar Späth, Ministerpräsident a.D., Vorsitzender des Aufsichtsrats, Jenoptik AG

Bernd W. Wirtz, Lehrstuhl für Allgemeine BWL, Universität Witten/Herdecke

Loretta Würtenberger, Partner Blue Corporate Finance, Mitgründerin Webmiles AG
Bei den Start-ups schließlich durfte sich Frank O. Blochmann (61), Gründer und Chefkontrolleur der TX Logistik AG, über die Bestnote freuen. Seine Privatbahn hat sich auf Gütertransporte spezialisiert.

"Mut und Visionen - das sind die Faktoren, die aus einem Unternehmer einen nachhaltig erfolgreichen Unternehmer machen. Die 'Entrepreneure des Jahres 2004' zeigen dies eindrücklich", so das Fazit von Alfred Müller, Vorstandsmitglied von Ernst & Young. "Und der Erfolg gibt ihnen Recht. Mit ihren herausragenden unternehmerischen Leistungen tragen sie nicht zuletzt auch dazu bei, die konjunkturelle Erholung Deutschlands voranzutreiben."

In diesem Jahr hatten sich 300 mittelständische Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen beworben. Davon erreichten 68 Entrepreneure nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren die Finalrunde. Eine unabhängige Experten-Jury wählte schließlich die Preisträger in den fünf Kategorien aus. Aufgrund der zahlreichen außergewöhnlichen Bewerbungen in der Kategorie Informationstechnologie wurden in diesem Jahr erstmals zwei Unternehmen dieser Sparte gekürt.

Entrepreneur des Jahres 2005

Ernst & Young und manager magazin suchen zum neunten Mail die besten Unternehmer Deutschlands - der Wettbewerb "Entrepreneur des Jahres 2005" ist eröffnet. Nominierungen sind bis Ende März möglich. ...mehr
Der Wettbewerb wird weltweit in 35 Ländern ausgetragen. In Deutschland findet er bereits zum achten Mal statt. Namhafte Partner unterstützen die Konkurrenz als Partner: manager magazin, Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen, SAP Börsen-Chart zeigen, "Frankfurter Allgemeine Zeitung" sowie Capgemini.

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung