Radikalkur wegen Corona-Flaute Entertainment-Riese Disney wirft 32.000 Leute raus

Vor allem in seinen Freizeitparks trifft den US-Konzern Walt Disney die Corona-Krise hart. Kürzlich wurden daher bereits heftige Einschnitte angekündigt - die werden nun noch einmal verschärft.
Besucher Mangelware: Dieser Freizeitpark "Disneyland" in Hongkong war wegen der Corona-Pandemie mehrere Monate lang geschlossen

Besucher Mangelware: Dieser Freizeitpark "Disneyland" in Hongkong war wegen der Corona-Pandemie mehrere Monate lang geschlossen

Foto: Kin Cheung / dpa
cr/Reuters