Schadensersatz Warum ein Moskauer Oligarch 800 Millionen Euro von RWE fordert

Einst wollten sie gemeinsam einen russischen Stromversorger übernehmen, nun treffen sich RWE und Leonid Lebedew vor Gericht wieder. Ein ehemaliger polnischer Subunternehmer geht ebenfalls gerichtlich gegen den Stromkonzern vor - die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreueverdachts.
Von Ulric Papendick
800 Millionen Euro Schadensersatz fordert Leonid Lebedew von RWE. Sein Mischkonzern Sintez mit Sitz in Moskau war durch einen geplatzten Deal einst in Schieflage geraten

800 Millionen Euro Schadensersatz fordert Leonid Lebedew von RWE. Sein Mischkonzern Sintez mit Sitz in Moskau war durch einen geplatzten Deal einst in Schieflage geraten

Foto: Pavel Golovkin/ ASSOCIATED PRESS
Mehr lesen über