Mittwoch, 24. April 2019

Alternative Heiztechnik Heizen mit Eis - und acht weitere scheinbar irre Ideen

7. Teil: Heizen mit Computern

Nautische Zentrale Hamburg: Die Abwärme des Rechenzentrums (l.) hilft über einen Eisspeicher, das alte Lotsenhaus (r.) zu beheizen
imago/Winfried Rothermel
Nautische Zentrale Hamburg: Die Abwärme des Rechenzentrums (l.) hilft über einen Eisspeicher, das alte Lotsenhaus (r.) zu beheizen

Einen Eisspeicher beherbergt inzwischen auch die Nautische Zentrale im Hamburger Hafen. Dort spielt er seinen Vorteil im Zusammenspiel mit einer besonderen Wärmequelle aus, die in zahlreichen Bürogebäuden zu finden ist: der Abwärme von Rechnern, die sich im flachen Neubau versammeln. Nebenan steht das alte, denkmalgeschützte Lotsenhaus Seemannshöft, dessen Backsteinfassade nicht durch Dämmung verunstaltet werden sollte.

Das eine Gebäude muss permanent gekühlt werden, das andere hat im Winter hohen Heizbedarf - und der Eisspeicher verbindet beide Bedürfnisse. "Wir nutzen Wärme als Wärme", erklärt der Planer Bernd Schwarzfeld in einem Video für den Bundesverband Wärmepumpe. Das klingt schon nicht mehr so verrückt.

Die Wärmepumpe ist aber bei weitem nicht alles, was die alternative Heiztechnik zu bieten hat:

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung