Sonntag, 20. Oktober 2019

Auf und Ab am Öl-Markt Sie denken, Sprit sei gerade billig? Dann schauen Sie sich diese Grafik an

Der Dieselpreis weit unter der 1-Euro-Marke, auch Benzin günstig wie lange nicht: Der Preisverfall am Ölmarkt freut Deutschlands Autofahrer. Wie die Grafik zeigt, die Statista für manager-magazin.de erstellt hat, ist Öl derzeit allerdings nicht etwa außergewöhnlich günstig, sondern bewegt sich nach einem extremen Ausreißer nach oben nun in historisch normalem Bereich.

Dass der Diesel- und Benzinpreis im Zuge des Ölpreis-Absturzes der vergangenen beiden Jahre nicht noch stärker nachgegeben hat, liegt übrigens daran, dass das Produkt selbst nur gut ein Viertel des Spritpreises ausmacht: 33,8 Cent sind das derzeit etwa pro Liter Super E10. 67 Prozent oder 86 Cent pro Liter entfallen derweil auf Abgaben wie Mehrwert-, Öko- oder Energiesteuer, der Rest auf andere Kosten.

Die Grafik zeigt sehr eindrücklich, wie stark der Ölpreis in den vergangenen 150 Jahren geschwankt hat. Welche Faktoren den Preis teilweise erheblich beeinflusst haben, zeigt die folgende Übersicht:

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung