Skandinavische Energiewende Schweden setzt (mal) wieder auf die Atomkraft

Schwedischer Atomreaktor Oskarshamn

Schwedischer Atomreaktor Oskarshamn

Foto: DPA
Fotostrecke

Atomkraft auf See: Diese gigantischen Powerblöcke schippern über die Weltmeere

Atomkraft pfui, Atomkraft hui - Schweden kann sich nicht so recht entscheiden. Anfang der 1980er-Jahre beschloss das Land den Atomausstieg, 2009 ruderten die Skandinavier wieder zurück. Nach dem Reaktorunglück in Fukushima war dann alles wieder offen - bis jetzt ausgerechnet die amtierende rot-grüne Regierung der Kernkraft zum (möglichen) Comeback verhilft.

So sieht es jedenfalls das Abkommen zwischen der Minderheitsregierung und der bürgerlichen Opposition vor, den die Parteien am Freitag schlossen. Bis zu zehn neue Reaktoren dürfen demnach gebaut werden, um bestehende Meiler zu ersetzen. Zudem fällt eine Atomsteuer weg.

"Das ist ein traditioneller schwedischer Kompromiss", zitierte die "Financial Times" Energieminister Ibrahim Baylan . Dieser sieht allerdings reichlich widersprüchlich aus - denn er beinhaltet ebenfalls das Ziel, dass Schweden bis 2040 zu 100 Prozent erneuerbare Energien einsetzt.

Kosten für Kernkraftwerke explodieren

Im Hintergrund hat die energieintensive Industrie des Landes für eine derartige Verständigung geworben. Firmen wie Volvo , Energieversorger Vattenfall und der Stahlproduzent SSAB trommelten sei Längerem für die Atomkraft. Das Beispiel vom deutschen Atomausstieg gelte vielen Unternehmen als zu schnell, schreibt die "FT".

Generell hat es die Atomkraft in Europa derzeit schwer. Zum einen gibt es in manchen Ländern wie Deutschland, Österreich oder Italien keine politische Mehrheit für neue Meiler.

Auf der anderen Seite machen horrende Kostensteigerungen die Technik unwirtschaftlich. Dies insbesondere weil der Strompreis im Keller ist. Aus diesem Grund - so erwarten manche - werde die Kernkraft auch in Schweden nur auf dem Papier wieder auferstehen.Fachleute - werde die Kernkraft auch in Schweden nur auf dem Papier wieder auferstehen.