Kommentar: Eon spaltet sich auf Künftig ohne Kernkompetenz

Der Energiekonzern vollzieht einen radikalen Strategieschwenk - eine Kapitulation vor den Zwängen des Energiemarktes und ein Eingeständnis des Scheiterns.
An der Energiewende gescheitert: Eon-Chef Johannes Teyssen

An der Energiewende gescheitert: Eon-Chef Johannes Teyssen

DPA