Aufwärtstrend Russisches Stromgeschäft hilft Eon

Beim größten deutschen Energiekonzern Eon geht es nach dem Atomausstieg wieder bergauf. Der Konzern profitert im ersten Quartal von neuen Gasverträgen und einem besseren Stromgeschäft mit Russland. Konzerchef Teyssen bestätigt die Prognose.
Kann deutlich gestiegene Umsätze vorweisen: Eon-Chef Teyssen

Kann deutlich gestiegene Umsätze vorweisen: Eon-Chef Teyssen

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS
rei/dpa-afx/rtr
Mehr lesen über Verwandte Artikel