Schlechte Zahlen Vestas-Finanzchef tritt zurück

Der weltgrößte Windturbinenhersteller Vestas ist in die roten Zahlen gerutscht. Das Ergebnis ist schlechter als nach der Gewinnwarnung zu erwarten war. Manager ziehen die Konsequenzen: Der Finanzvorstand tritt zurück, zwei Verwaltungsratsmitglieder werfen ebenfalls das Handtuch.
In der Krise: Die Zahlen von Vestas sind schlechter als erwartet

In der Krise: Die Zahlen von Vestas sind schlechter als erwartet

Foto: Patrick Pleul/ picture alliance / dpa
rei/reuters
Mehr lesen über