Call-Option Energiekonzern Steag sucht Investor

Auf der Suche nach einem finanzstarken Investor drücken Aktionäre des Essener Energiekonzerns Steag AG offenbar aufs Tempo. Den städtischen Mehrheitseignern fehlt es an Know-how und Kapital, um vor allem das Auslandsgeschäft der Steag voranzubringen. Es gibt bereits Interessenten.
Biomasse-Kraftwerk von Steag: Der Industriekonzern Evonik hat 51 Prozent der Steag an sechs Ruhrgebietsstädte verkauft. Die Kommunen können auch den Rest über eine Call-Option erwerben - und diese weiterreichen

Biomasse-Kraftwerk von Steag: Der Industriekonzern Evonik hat 51 Prozent der Steag an sechs Ruhrgebietsstädte verkauft. Die Kommunen können auch den Rest über eine Call-Option erwerben - und diese weiterreichen

Foto: STEAG
Mehr lesen über