Ausgleich für Atomausstieg Grün-rot gibt EnBW hohe Kapitalspritze

Es ist ein Zugeständnis mit Steuergeld: Zum Ausgleich für die Milliardenlasten infolge des Atomausstiegs hat die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg dem Energieunternehmen EnBW eine Kapitalspritze zugesagt. Insgesamt sollen EnBW 800 Millionen Euro zukommen.
In der Enge: EnBW erhält Kapitalspritze

In der Enge: EnBW erhält Kapitalspritze

Foto: Uli Deck/ dpa
kst/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel