Sparprogramm Eon halbiert Stellenzahl in Konzernzentrale

Eon-Chef Johannes Teyssen muss drastisch sparen. Nur sehr zögerlich gibt er Details seiner Pläne bekannt. In der Düsseldorfer Zentrale soll mehr als die Hälfte der 850 Stellen wegfallen, in Deutschland will Eon 6000 Arbeitsplätze abbauen. Die Mitarbeitervertreter drohen mit Protesten.
Eingang zur Eon-Zentrale in Düsseldorf: Hier soll jeder zweite Arbeitsplatz wegfallen

Eingang zur Eon-Zentrale in Düsseldorf: Hier soll jeder zweite Arbeitsplatz wegfallen

Foto: AP
wed/dpa
Mehr lesen über