Rohstoffriesen Sinopec kauft kanadischen Konkurrenten

Der chinesische Rohstoffkonzern Sinopec übernimmt den kanadischen Wettbewerber Daylight Energy. Umgerechnet 1,6 Milliarden Euro wollen die Chinesen dafür bezahlen. Die Aktionäre können sich damit über einen satten Aufschlag freuen.
Ölsand-Vorkommen in Kanada: Die Rohstoffe des nordamerikanischen Landes wecken Begehrlichkeiten in Fernost

Ölsand-Vorkommen in Kanada: Die Rohstoffe des nordamerikanischen Landes wecken Begehrlichkeiten in Fernost

Foto: MARK RALSTON/ AFP

New York - Das rohstoffhungrige China baut sein Standbein in Kanada aus: Der Ölkonzern Sinopec kauft den kanadischen Konkurrenten Daylight Energy für 2,2 Milliarden Kanadische Dollar (knapp 1,6 Milliarden Euro). Damit setzen die Chinesen ihren Vormarsch auf dem nordamerikanischen Kontinent fort.

Daylight teilte am Sonntagabend mit, der Übernahme sei zugestimmt worden. Der Preis von 10,08 Kanadische Dollar je Anteilsschein ist mehr als doppelt so hoch wie der Daylight-Schlusskurs am Freitag.

Sinopec gehört zu den drei größten Mineralölunternehmen Chinas. Das Unternehmen erschließt Erdgas- und Erdölvorkommen weltweit, besitzt Raffinerien und vermarktet seine petrochemischen Produkte.

cr/rtr

Mehr lesen über

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.