Angeschlagener Akw-Betreiber Japans Kabinett beschließt Rettungsplan für Tepco

Drei Monate nach der Atomkatastrophe von Fukushima hat das japanische Kabinett einen Gesetzesentwurf für einen Entschädigungsfonds gebilligt. Er soll auch verhindern, dass Tepco Insolvenz anmelden muss. Ob das Gesetz jemals in Kraft tritt, ist unklar.
Arbeiten am havarierten Atomkraftwerk in Fukushima: Dem Betreiber Tepco droht wegen drohender Entschädigungszahlungen die Pleite, wenn der Staat nicht eingreift

Arbeiten am havarierten Atomkraftwerk in Fukushima: Dem Betreiber Tepco droht wegen drohender Entschädigungszahlungen die Pleite, wenn der Staat nicht eingreift

Foto: AFP/ TEPCO
wed/afp/rtr
Mehr lesen über