Konsequenz aus Atomunglück Tepco-Chef Shimizu tritt zurück

Während Tepco-Mitarbeiter gegen die Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima kämpften, war er verschollen. Ende März ließ er sich krankschreiben. Mehr als zwei Monate nach dem Atomunglück tritt Tepco-Chef Masataka Shimizu nun zurück. Die AKW-Havarie beschert Tepco riesige Verluste. 
Tepco-Chef Masataka Shimizu glänzte während der schlimmsten Tage für den Konzern durch Abwesenheit - nun tritt er zurück

Tepco-Chef Masataka Shimizu glänzte während der schlimmsten Tage für den Konzern durch Abwesenheit - nun tritt er zurück

Foto: Shuji Kajiyama/ AP
wed/rtr/afp/dpa
Mehr lesen über