US-Energieversorger Milliardenschwere Übernahmeofferte

Das US-Unternehmen Duke Energy will seinen Konkurrenten Progress Energy übernehmen und so zum größten Energieversorger der Vereinigten Staaten aufsteigen. Als Kaufpreis will Duke insgesamt 13,7 Milliarden US-Dollar in eigenen Aktien auf den Tisch legen.
Hoch hinaus: Duke Energy drängt an die Spitze des US-Energiemarktes

Hoch hinaus: Duke Energy drängt an die Spitze des US-Energiemarktes

Foto: Corbis

Hamburg - Milliardenschwere Fusion auf dem US-Energiemarkt: Das Unternehmen Duke Energy will seinen Konkurrenten Progress Energy übernehmen und so zum größten Energieversorger der Vereinigten Staaten aufsteigen. Als Kaufpreis will Duke Energy insgesamt 13,7 Milliarden US-Dollar in eigenen Aktien auf den Tisch legen und 12,2 Milliarden Dollar Schulden von Progress übernehmen, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Zusammen kommen die beiden Energieversorger den Angaben zufolge auf mehr als sieben Millionen Kunden in sechs Schwerpunktregionen.

Die Aktionäre sollen je Progress-Aktie 2,6125 Duke-Anteilsscheine erhalten. Dies entspreche nach dem Duke-Aktienkurs vom Freitag 46,48 Dollar je Progress-Aktie und liege damit 7,1 Prozent über dem Progress-Kurs vom 5. Januar. Die Unternehmensspitze von Progress unterstützt die Offerte. Duke Energy geht davon aus, dass die Übernahme bereits im ersten Jahr nach Abschluss den Gewinn steigert. Die regionalen Schwerpunkte des neuen Energieriesen liegen in North Carolina, South Carolina, Florida, Indiana, Kentucky und Ohio.

cr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.