Ölbohrungen in der Tiefsee USA verzichten auf Umweltprüfung

Erstmals nach dem Ende der Ölpest soll im Golf von Mexiko wieder im großen Stil nach Öl gebohrt werden dürfen. Die US-Regierung senkt die Hürden für Unternehmen, deren Bohrungen im vergangenen Jahr gestoppt wurden.
Bald wieder aktiv: Ölbohrinsel des australischen Konzerns BHP Billiton im Golf von Mexiko

Bald wieder aktiv: Ölbohrinsel des australischen Konzerns BHP Billiton im Golf von Mexiko

Foto: AP/ BHP Billiton
ak/dpa-afx
Mehr lesen über