KfW kauft 20-Prozent-Anteil an 50Hertz - Auch Leifeld-Verkauf untersagt Regierung vereitelt China-Einstieg bei 50Hertz

50Hertz sichert die Stromversorgung von etwa 18 Millionen Einwohnern in Deutschland. Das Unternehmen bleibt auch künftig ohne Einfluss aus China. Möglich macht das eine Rochade unter Beteiligung der Bundesregierung. Zugleich untersagt die Regierung den Verkauf des Maschinenbauers Leifeld an chinesische Investoren und wendet damit erstmals die neue Außenwirtschaftsverordnung an.
Chinas Staatskonzern SGCC will beim Stromnetzbetreiber 50Hertz einsteigen, die chinesische Yantai Taihai Corp plant zudem den Einstieg beim deutschen Maschinenbauer Leifeld. Beiden Deals hat die Bundesregierung jetzt auf unterschiedlichem Wege einen Riegel vorgeschoben

Chinas Staatskonzern SGCC will beim Stromnetzbetreiber 50Hertz einsteigen, die chinesische Yantai Taihai Corp plant zudem den Einstieg beim deutschen Maschinenbauer Leifeld. Beiden Deals hat die Bundesregierung jetzt auf unterschiedlichem Wege einen Riegel vorgeschoben

Foto: REUTERS
rei/dpa