Dr. Martens Kult-Schuhmarke plant Börsengang in London

Die starken Aktienmärkte locken Eigentümer Permira, den britischen Stiefelhersteller Dr. Martens an die Börse zu bringen. Neue Aktien soll es nicht geben, Alteigentümer wollten sich lediglich von Anteilen trennen.
Vom robusten Arbeits- zum weltberühmten Punk-Stiefel: Die Marke Dr. Martens wurde 1960 in Großbritannien gegründet und später in der Skinhead-Szene populär

Vom robusten Arbeits- zum weltberühmten Punk-Stiefel: Die Marke Dr. Martens wurde 1960 in Großbritannien gegründet und später in der Skinhead-Szene populär

Foto: Fredrik von Erichsen/ dpa
cs/DPA-afx
Mehr lesen über