Beförderung für Finanzchef James von Moltke wird Vizechef der Deutschen Bank

Seit fast fünf Jahren ist James von Moltke Finanzchef der Deutschen Bank. Nun hat ihn das Geldhaus zum Vize-Vorsitzenden im Vorstand ernannt. Seinen bisherigen Job behält er dennoch.
James von Moltke (Archivbild): Künftig Vize-Vorstandschef an der Seite von Karl von Rohr

James von Moltke (Archivbild): Künftig Vize-Vorstandschef an der Seite von Karl von Rohr

Foto:

RALPH ORLOWSKI / REUTERS

Die Deutsche Bank hat Finanzchef James von Moltke zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden befördert. Von Moltke werde die neue Position mit sofortiger Wirkung neben seiner Aufgabe als Finanzchef übernehmen, teilte der Dax-Konzern mit . Von Moltke ist seit Juli 2017 Finanzchef. Er kam von der US-Großbank Citigroup.

James von Moltke habe in den vergangenen fünf Jahren als Finanzvorstand »herausragende Arbeit geleistet« und habe »einen wichtigen Anteil an der erfolgreichen Transformation der Deutschen Bank«, sagte Aufsichtsratschef Paul Achleitner. Von Moltke trete als stellvertretender Vorstandsvorsitzender an die Seite von Karl von Rohr, der dieses Amt seit 2018 innehat. Konzernchef Christian Sewing betonte: »Damit haben wir die richtige Führungsstruktur, um in dieser Zeit steigender Komplexität und Volatilität langfristig erfolgreich zu sein.«

la/dpa
Mehr lesen über