Zur Ausgabe
Artikel 6 / 51
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Nach dem Brandbrief von Bahnchef Lutz Einer muss für das Desaster büßen

Die Probleme im Personenverkehr der Deutschen Bahn sind so gewaltig, dass im Aufsichtsrat die Geduld schwindet. Für den langjährigen Vorstand Berthold Huber wird es jetzt eng. 
aus manager magazin 10/2018

Foto: Odd Andersen / AFP

Als Bahn-Chef Richard Lutz (54) Anfang September seinen Brandbrief zur desaströsen Lage des Konzerns abschickte, ging das Schreiben an die Führungskräfte unterhalb des Vorstands. Doch auch ein Vorstandskollege, der das Pamphlet mitunterzeichnete, darf sich angesprochen fühlen: Berthold Huber (54).

Seit Jahren verantwortet er den Regional- und Fernverkehr, also den größten Teil der deutschen Eisenbahn. Und er patzt auf beiden Feldern. Die Bahn-Tochter DB Regio hat unter seiner Ägide weiter an Konkurrenzfähigkeit eingebüßt und verliert reihenweise Ausschreibungen. DB Fernverkehr zieht zwar mit Billigtickets viele Passagiere an, speist sie dann aber mit einer beschämenden Qualität ab.

Im August fuhren weniger als 70 Prozent der Fernzüge pünktlich. In Wahrheit war es wohl noch schlimmer, denn die zahlreich ausgefallenen Züge zählen nach Bahnerlogik nicht als unpünktlich. Sie sind ja gar nicht gefahren.

Vor Publikum zeigt Huber stets eine ernste Miene, wenn er über die Nöte der Bahn spricht. Ob sie ihm tatsächlich nahegehen, ist unklar. Eine interne Unterlage von DB Fernverkehr weckt Zweifel. Die Vorlage für die Aufsichtsratssitzung der Sparte am 12. September wirkt stellenweise so, als würden Huber und seine Mitstreiter die Trödelzüge nicht allzu tragisch sehen.

Weiterlesen mit manager magazin+

Mehr verstehen, mehr erreichen

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Alle m+-Artikel auf manager-magazin.de

    exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 51
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel