Trotz Misere und Verlusten Vertrag von Bahnchef Lutz wird verlängert

Der Deutschen Bahn geht es so schlecht wie schon lange nicht mehr. Milliardenverluste und noch höhere Schulden drücken. Für einen Großteil der Misere ist der Vorstand verantwortlich - und darf trotzdem weitermachen.
Massiv steigende Verluste: Die Verträge von Bahnchef Richard Lutz (Mitte) Berthold Huber (l.) und Ronald Pofalla werden dennoch verlängert

Massiv steigende Verluste: Die Verträge von Bahnchef Richard Lutz (Mitte) Berthold Huber (l.) und Ronald Pofalla werden dennoch verlängert

Foto: imago stock&people / imago/Reiner Zensen
rei/dpa-afx