Milliardenverlust nach sechs Monaten Personenverkehr ist für die Bahn ein Fass ohne Boden

Die Bahn kommt einfach nicht aus den roten Zahlen. Der Personenverkehr reißt im ersten Halbjahr ein Milliardenloch in die Bilanz. Jetzt kommen noch die Flutschäden und drohende Streiks hinzu. Die Schulden steigen auf 30 Milliarden Euro.
Geldvernichter: Die Bahn ließ während der Pandemie einen Großteil ihrer Personenzüge weiterfahren - und machte allein mit dieser Sparte mehr als eine Milliarde Euro Verlust

Geldvernichter: Die Bahn ließ während der Pandemie einen Großteil ihrer Personenzüge weiterfahren - und machte allein mit dieser Sparte mehr als eine Milliarde Euro Verlust

Foto: Johannes Simon/ Getty Images
Reuters
Mehr lesen über