Straßenkampf: Lieferkuriere in Paris. Sie werden von Anbietern wie Uber Eats oft nur pro Auslieferung bezahlt. Kritiker sprechen von "moderner Sklaverei". Geld verdienen die Dienste dennoch nicht.

Straßenkampf: Lieferkuriere in Paris. Sie werden von Anbietern wie Uber Eats oft nur pro Auslieferung bezahlt. Kritiker sprechen von "moderner Sklaverei". Geld verdienen die Dienste dennoch nicht.

Foto: Dmitry Kostyukov / NYT / Redux / laif

Audiostory The Hunger Games - das ruinöse Geschäft der Lieferdienste

Zwei europäische Unternehmen dominieren das härteste Onlinebusiness der Welt: Delivery Hero und der Lieferando-Eigner Just Eat Takeaway ringen um Monopole. Viele Restaurants, Fahrer und Investoren bleiben auf der Strecke.
Von Jonas Rest, gesprochen von Sandrina Lorenz
Weiterlesen mit

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf manager-magazin.de

    Exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Icon: Check

    Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €