Pharmakonzern Corona-Krise kurbelt Mercks Geschäfte an - teilweise

Die Pharmabranche profitiert von der Corona-Krise, das merkt auch der Dax-Konzern Merck. Dort gibt es in Teilen allerdings auch Einbußen, wie Konzernchef Oschmann erläutert.
Merck-Chef Stefan Oschmann

Merck-Chef Stefan Oschmann

Foto: Boris Roessler/ dpa
cr/Reuters