Zur Ausgabe
Artikel 12 / 36

Immobilienfinanzier Corestate Der geplatzte Traum vom Betongold

Jahrelang profitierte der Immobilienhändler von den Verbindungen zur Adler Group. Nun droht die Skandalfirma das Unternehmen in den Abgrund zu reißen.
aus manager magazin 7/2022
Problemzone Holstenbrauerei: Der Adler Projektentwickler Consus wollte Büros und Wohnungen bauen, kam aber nicht voran. Corestate streckte Geld vor und steckt nun in Schwierigkeiten.

Problemzone Holstenbrauerei: Der Adler Projektentwickler Consus wollte Büros und Wohnungen bauen, kam aber nicht voran. Corestate streckte Geld vor und steckt nun in Schwierigkeiten.

Foto: Bertold Fabricius / pressebild.de

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Die kurze Zeit, die René Parmantier (47) an der Spitze der Luxemburger Immobilienfirma Corestate verbrachte, steht sinnbildlich für die Misere des Unternehmens. Ende 2020 stieg der Banker, der zuvor das Frankfurter Wertpapierhandelshaus Oddo Seydler geführt hatte, als CEO ein. Er kam als Berater und Kandidat des neuen Großaktionärs, der Londoner Investmentgesellschaft Vestigo. Deren Gründer Natig Ganiyev (41) pflegt enge Verbindungen zum Umfeld der Adler Group – die heute ebenfalls in schweren Turbulenzen steckt.

Parmantier zurrte die fatale Verbindung zwischen Corestate und Adler noch ein Stück enger. Kaum im Amt kaufte er dem österreichischen Projektentwickler und Adler-Großaktionär Günther Walcher dessen Immobilienfinanzierer AFS ab. Den üppig bemessenen Kaufpreis von 113 Millionen Euro bezahlte er im Wesentlichen mit frisch gedruckten Corestate-Aktien.

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Ihre Vorteile:

  • Alle Inhalte von m+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • m+-Newsletter mit besonderen Leseempfehlungen
  • Der Inhalt des gedruckten Magazins inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 12 / 36
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.