Klimawandel China will keine Kohlekraftwerke im Ausland mehr bauen

Der weltweit größte Emittent von Treibhausgasen gelobt Besserung: Chinas Präsident Xi Jinping kündigte an, Invesitionen in Kohlekraft zu stoppen - zumindest im Ausland. Damit fällt der wichtigste staatliche Finanzier aus.
Aufgezeichnete Videobotschaft: Xi Jinping, Präsident von China, spricht zur 76. Generaldebatte der UN-Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York

Aufgezeichnete Videobotschaft: Xi Jinping, Präsident von China, spricht zur 76. Generaldebatte der UN-Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York

Foto: Bebeto Matthews / picture alliance/dpa/UN Web TV
cs, ak/AFP, dpa-AFX