Impfstoffentwickler Chefs von Biontech, Pfizer und Moderna verdienen mehr als 100 Millionen Dollar

Die Chefs der Impfstoff-Entwickler Biontech, Pfizer und Moderna haben während der beiden Pandemie-Jahre insgesamt mehr als 100 Millionen Dollar verdient. Für Biontech-Chef Ugur Sahin ist das aber nur ein Bruchteil seines tatsächlichen Vermögens.
Biontech-Chef und Mitgründer Ugur Sahin: Rund 30 Millionen Dollar Einkommen in den Jahren 2020/2021

Biontech-Chef und Mitgründer Ugur Sahin: Rund 30 Millionen Dollar Einkommen in den Jahren 2020/2021

Foto:

RALPH ORLOWSKI / REUTERS

Mit ihren neuartigen mRNA-Impfstoffen haben die Impfstoffentwickler Biontech/Pfizer und die US-Firma Moderna entscheidend dazu beigetragen, die weltweite Corona-Pandemie effektiv zu bekämpfen. Für die Chefs der drei Firmen haben sich die Anstrengungen auch finanziell gelohnt: Biontech-Chef Ugur Sahin, Pfizer-CEO Albert Bourla sowie Moderna-CEO Stéphane Bancel verdienten in den Pandemie-Jahren 2020 und 2021 insgesamt mehr als 100 Millionen Dollar, wie die "Financial Times" (FT) am Dienstag berichtet.

Die Vergütung von rund 107 Millionen Dollar spiegelt den enormen kommerziellen Erfolg wider, den die drei Unternehmen mit ihren mRNA-Impfstoffen erzielt haben. Der von der Mainzer Firma Biontech entwickelte und von Pfizer vermarktete mRNA-Impfstoff "Comirnaty" war der erste zugelassene mRNA-Impfstoff weltweit. Wenig später folgte der mRNA-Impfstoff von Moderna. Da Sahin, Bourla und Bancel auch größere Anteile an den drei Unternehmen halten, ist ihr Vermögen mit der steigenden Börsenbewertung der Firmen in den Jahren 2020 und 2021 ebenfalls deutlich gestiegen.

Pfizer, Biontech und Moderna haben ihre Börsenbewertung seit März 2020 deutlich gesteigert. Die Aktie von Pfizer hat seit Beginn der Pandemie in Europa und USA, also binnen der letzten 24 Monate, um rund 60 Prozent zugelegt. Die Aktie von Biontech, die Anfang März 2020 noch bei rund 33 Euro notierte, hat sich im gleichen Zeitraum mehr als verfünffacht. Zeitweise hatte sich die Bewertung von Biontech sogar verzehnfacht, doch seit Ende 2021 ging es mit dem Aktienkurs wieder deutlich bergab. Der Börsenwert von Moderna entwickelte sich ähnlich wie bei Biontech.

Biontech-Mitgründer Ugur Sahin hält rund 17 Prozent an dem Unternehmen. Die Anteile sind aktuell knapp 8 Milliarden Dollar wert. Biontech und Pfizer erzielten mit dem mRNA Impfstoff im Jahr 2021 einen Umsatz von rund 37 Milliarden Dollar, während der Impfstoff von Moderna auf einen Umsatz von 17 Milliarden Dollar kam. Moderna-Chef Bancel hält knapp 8 Prozent an Moderna, die Anteile sind aktuell 5,4 Milliarden Dollar wert.

Pfizer-Chef Bourla kann nicht annähernd auf so hohe Aktienanteile zurückgreifen. Allerdings erzielte Bourla für das Geschäftsjahr 2020/2021 den höchsten Einkommenssprung. Sein Einkommen stieg von 27,7 Millionen Dollar auf 45,3 Millionen Dollar. Sahin erhielt im gleichen Zeitraum eine Vergütung von 30,8 Millionen Dollar, während Bancel auf eine Vergütung von rund 31,3 Millionen Dollar kam. Insgesamt erzielten die drei mRNA-CEOs damit ein Einkommen von rund 107 Millionen US-Dollar.

la/mmo