Werbekrise erschüttert Geschäftsmodelle Der Irrglaube von BuzzFeed, Vice und anderen Digitalmedien

Der Reichweitenfetisch offenbart sich als Lebenslüge der eben noch gefeierten Stars. Medienbranche und Investoren saßen einer Illusion auf.           
Angeber: Nachdem Disney in sein Vice investiert hatte, feierte Gründer Shane Smith für 300.000 Dollar in Las Vegas. Heute muss das Onlinemedium Stellen abbauen und Gehälter kürzen.

Angeber: Nachdem Disney in sein Vice investiert hatte, feierte Gründer Shane Smith für 300.000 Dollar in Las Vegas. Heute muss das Onlinemedium Stellen abbauen und Gehälter kürzen.

Foto: Michael Nagle / Redux / laif
Ad Boy: Bustle-Gründer Bryan Goldberg glaubt an eine Renaissance des Werbegeschäfts

Ad Boy: Bustle-Gründer Bryan Goldberg glaubt an eine Renaissance des Werbegeschäfts

Foto: Emily Assiran / Getty Images
Weiterlesen mit

Wirtschaft verstehen. Mehr erreichen.

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf manager-magazin.de

    Exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Icon: Check

    Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €