Börsenbarometer 10/2002 Platz 1, Helmut Panke

Ein reibungsloser Wechsel an der Konzernspitze, Absatzrekorde am Fließband und dazu einen Großaktionär, der sich zwar bestimmt, aber immer dezent einmischt. Die weiß-blaue Erfolgsstory von BMW  schien kein Ende zu finden.

Zumindest galt das bis zum August dieses Jahres. Eine Rückrufaktion wegen fehlerhafter Airbags und der verpasste Aufstieg in den Euro Stoxx 50 holten aber auch die bayerischen Überflieger auf den Boden der Tatsachen zurück.

Dort findet sich auch Konzern-Chef Helmut Panke wieder. Zwar belegt er mit 69 Prozent Zustimmung immer noch Position eins im Anleger-Ranking, aber fünf Prozentpunkte weniger als vor drei Monaten sprechen eine deutliche Sprache.

Helmut Panke: Milbergs Kronprinz Panke-Biografie: Der Neue am BMW-Steuer


Zurück zur:

Übersicht: Die Topmanager im Anlegerurteil Einleitung: Börsenbarometer 10/2002

Verwandte Artikel