Börsenbarometer 7/2002 Platz 3, Bernd Pischetsrieder

Mit einem scharfen Kurswechsel läutete der neue VW-Chef Bernd Pischetsrieder seine Amtszeit ein. Ferdinand Piëchs Nachfolger setzt auf Zentralisierung und will alle Macht in Wolfsburg bündeln.

Die neue Marschrichtung gibt er klar vor. Was in Zukunft zählt, ist "das Produkt, das Produkt und das Produkt".

Die Anleger freuen sich über den frischen Wind an der Volkswagen-Spitze . Für 70 Prozent der von manager magazin befragten Aktionäre ist er ein würdiger Nachfolger für Technikfreak Piëch.

Pischetsrieder-Interview: "Schlag auf Schlag" Im Profil: Bernd Pischetsrieder


Zurück zu:

Übersicht: Die Topmanager im Anlegerurteil Einleitung: Die Geschichte eines Abstiegs

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.