Joachim Post BMW beruft neuen Einkaufsvorstand

Joachim Post wird neuer Einkaufschef beim Münchner Autobauer BMW. Post wird wie sein Vorgänger Andreas Wendt zunächst damit beschäftigt sein, das Unternehmen durch die Phase des Chipmangels zu steuern.
Produktion bei BMW: Joachim Post wird neuer Chefeinkäufer

Produktion bei BMW: Joachim Post wird neuer Chefeinkäufer

Foto: DPA

Der 50-jährige Maschinenbauingenieur und neue BMW-Einkaufsvorstand Joachim Post löst Andreas Wendt ab, der das Unternehmen aus Altersgründen verlässt. Post ist seit 2002 für BMW tätig, unter anderem im Bereich Fahrzeugstrategie, teilte das Unternehmen mit.

Andreas Wendt hatte das größte europäische BMW-Werk im niederbayerischen Dingolfing geleitet und war erst vor drei Jahren in den BMW-Vorstand berufen worden, obwohl er mit 60 schon die ungeschriebene Altersgrenze für Vorstände erreicht hatte. Aber der damalige Einkaufschef Markus Duesmann hatte im Juli 2018 seinen Wechsel in den Volkswagen -Konzern angekündigt, um Audi-Chef zu werden, und war von BMW sofort beurlaubt worden.

Als Einkaufschef habe Wendt den Konzern erfolgreich durch die Hochphase des Chipmangels gesteuert, sagte Reithofer. Er habe die Zusammenarbeit mit Zulieferern effizienter gemacht und digitalisiert und dazu beigetragen, Nachhaltigkeit in der Lieferkette zu etablieren.

la/reuters/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.