Erste Bilanz des Online-Handelsriesen Mehr als eine Milliarde Dollar Umsatz pro Tag - Amazon meldet Rekord für Black Friday Wochenende

In den vier Tagen zwischen "Black Friday" und "Cyber Monday" hat Amazon Rekordumsätze verbucht. Der Online-Riese meldete einen Anstieg um 60 Prozent - und das sind nur die Umsätze anderer Unternehmen auf der Handelsplattform. Doch an die Alibaba-Umsätze kommt Amazon nicht heran.
Shop till you drop: Amazon meldet erste Umsatzzahlen für Black Friday und Cyber Monday 2020

Shop till you drop: Amazon meldet erste Umsatzzahlen für Black Friday und Cyber Monday 2020

Foto: JUSTIN SULLIVAN/ AFP

Der Umsatzsprung ist nicht überraschend, die Höhe dagegen schon: Amazon hat am Dienstag erste Zahlen bekannt gegeben, welche Umsätze andere Unternehmen am verkaufsstarken Thanksgiving-Wochenende auf Amazons Verkaufsplattform erzielt haben. Demnach stieg deren Umsatz von "Black Friday" bis "Cyber Monday" um 60 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar. Bei dieser Summe sind die Umsätze, die Amazon mit eigenen Produkten während des Black Friday Wochenendes erzielt hat, noch nicht einmal eingerechnet. Auch beim Verkauf von Produkten wie "Amazon Basics", die Amazon unter eigenem Namen verkauft, wird mit Rekordzahlen gerechnet.

Jüngsten Branchenschätzungen zufolge entwickelte sich der "Cyber Monday" in den USA in diesem Jahr zum größten Online-Einkaufstag aller Zeiten. Analysten rechnen mit einem Gesamtumsatz von mehr als 12 Milliarden Dollar Umsatz, genaue Zahlen stehen aber noch aus. Die Corona-Pandemie hat die Bereitschaft der Konsumenten, Online und von zuhause aus einzukaufen, weiter erhöht. Online-Branchenprimus Amazon hatte sich besondere Aktionen für das erweiterte Shopping-Wochenende Ende November aufbewahrt. Adobe Analytics zufolge waren vor allem Spielekonsolen, Smartphones, Fernseher gefragt, aber auch Alkohol.

So verbuchte auch in Deutschland der Einzelhandel während der abgelaufenen "Black Friday" Rabattwoche steigende Umsätze. Am stärksten fielen die Steigerungen auch hierzulande im Online-Geschäft aus.

In China wird die Black-Friday-Bilanz des Online-Handelsriesen Alibaba mit Spannung erwartet. Alibaba und Amazon liefern sich alljährlich ein Prestigeduell um die höchsten Umsätze während der Rabattschlacht. Alibaba hatte bereits am "Singles Day" in China - der 11.11. ist dort noch umsatzstärker als in den USA der Black Friday - einen Rekordumsatz von umgerechnet rund 55 Milliarden Dollar gemeldet. Im Jahr 2019 waren es noch 42 Milliarden Dollar gewesen. Rund 800 Millionen Konsumenten haben zum Singles Day am Global Shopping Festival teilgenommen – mehr als je zuvor.