Geheimdossier über Jan Marsaleks Einfluss Die missbrauchte Wirecard Bank

Die Wirecard Bank galt lange Zeit als der saubere Teil des Skandalkonzerns. Ein interner Revisionsbericht zeigt nun, wie falsch diese Sicht war. Insbesondere der flüchtige Jan Marsalek nahm offenbar massiv Einfluss auf die Konzerntochter.
Von SPIEGEL-Redakteur Martin Hesse
Wirecard-Zentrale in Aschheim: Die Bank im Konzernverbund war nicht so sauber wie gedacht

Wirecard-Zentrale in Aschheim: Die Bank im Konzernverbund war nicht so sauber wie gedacht

Foto: Sven Hoppe/ dpa