"Kostenlose Kontoführung ist vorbei" Sparkassen drohen höhere Gebühren und Strafzinsen an

Die Sparkassen machten im vergangenen Jahr einen Milliardengewinn und häufen fast 20 Milliarden Euro Reserven an. Trotzdem müssen sich private und gewerbliche Kunden auf höhere Gebühren einstellen. Die Niedrigzinsen zwängen die Sparkassen dazu, behauptet ihr Präsident.
Von mm-newsdesk
Zinsen zahlen die Sparkassen kaum noch: Künftig werden sie aber ihre Gebühren anheben und wohl auch "Strafzinsen" für größere Einlagen fordern - zumindest von gewerblichen Kunden, sagt ihr Präsident Georg Fahrenschon voraus

Zinsen zahlen die Sparkassen kaum noch: Künftig werden sie aber ihre Gebühren anheben und wohl auch "Strafzinsen" für größere Einlagen fordern - zumindest von gewerblichen Kunden, sagt ihr Präsident Georg Fahrenschon voraus

Foto: Oliver Berg/ dpa
EZB gegen die Krise: Der Weg zur Null
Foto: ? Ralph Orlowski / Reuters/ REUTERS
Fotostrecke

EZB gegen die Krise: Der Weg zur Null

rei/dpa-afx