Günstige Kredite - Effektivzins ab null Prozent KfW will Klimaschutz-Investitionen verstärkt fördern

KfW Förderbank in Frankfurt: Schwerpunkt 2020 ist Umsetzung des Klimaschutzprogramms

KfW Förderbank in Frankfurt: Schwerpunkt 2020 ist Umsetzung des Klimaschutzprogramms

Foto: Frank Rumpenhorst/ picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa

Die staatliche Förderbank KfW will in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die Umsetzung des Klimaschutzprogramms der Bundesregierung legen. Dazu soll es günstige Konditionen für Kreditnehmer geben. "Schon ab März werden wir den Mittelstand bei der Transformation zu mehr Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz mit einem neuen Förderkredit für Klimaschutzinvestitionen begleiten", sagte KfW-Vorstandschef Günther Bräunig am Dienstag in Frankfurt. Das Programm werde mit einem Effektivzins ab null Prozent für den Kreditnehmer starten.

Weitere Initiativen in den Bereichen Verkehr, Gebäude und Energiewirtschaft würden vorbereitet. Wegen der Niedrigzinsen sank die Nachfrage nach KfW-Förderkrediten in Deutschland im vergangenen Jahr. Auf Unternehmen, Privatkunden und Kommunen entfielen 43,4 Milliarden Euro (2018: 46,0 Mrd.). Große Beliebtheit erfreute sich den Angaben zufolge aber weiter das Baukindergeld. Seit der Einführung im September 2018 gingen insgesamt 185 000 Anträge ein, 60 Prozent entfielen auf Städte.

Insgesamt stieg das Fördervolumen der Bankengruppe wegen eines Anstiegs bei der Export- und Projektfinanzierung. Das Institut, das dem Bund (80 Prozent) und den Ländern (20 Prozent) gehört, sagte insgesamt Fördergelder von 77,3 Milliarden Euro (Vorjahr: 75,5 Mrd) zu.

la/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.