Mangelnde Risikokontrolle Finanzaufsicht schickt erneut Aufpasser zu N26

Schon einmal hatte die Bafin einen Sonderbeauftragten zu N26 entsandt, weil dort Probleme mit der IT und der Risikokontrolle bestanden. Jetzt schickt die Finanzaufsicht erneut einen Aufpasser. Zudem wird das Wachstum der Onlinebank begrenzt.
Bekommt Besuch von der Bafin: N26-Gründer Valentin Stalf

Bekommt Besuch von der Bafin: N26-Gründer Valentin Stalf

Foto: Lino Mirgeler / dpa
cr/Reuters