Erneute Staatshilfe erforderlich Russlands Bankensektor wankt

Die Rubel-Krise trifft Russlands Wirtschaft immer härter - vor allem den Bankensektor. Erneut muss der Staat einem Institut mit viel Geld unter die Arme greifen. Weitere Banken-Schieflagen dürften folgen.
Filiale der Gazprombank in Moskau: Auch dieses Institut muss staatlich gestützt werden

Filiale der Gazprombank in Moskau: Auch dieses Institut muss staatlich gestützt werden

Foto: REUTERS
cr/spon/rtr