S&P stuft ab, Brief an die Mitarbeiter "Es gibt keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen"

Die schlechten Nachrichten für die Deutsche Bank reißen nicht ab: Erst bezeichnet die US-Notenbank den amerikanischen Arm der Bank als "Problembank". Dann senken die Bonitätswächter von Standard & Poor's den Daumen. Schließlich droht noch eine Kartellklage in Australien. Konzernchef Christian Sewing versucht in einem Brief an die Belegschaft, die schlechten Nachrichten einzuordnen und macht den Mitarbeitern Mut.
Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing muss angesichts der vielen schlechten Nachrichten die Mitarbeiter wieder aufbauen und Vertrauen an den Finanzmärkte zurückgewinnen

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing muss angesichts der vielen schlechten Nachrichten die Mitarbeiter wieder aufbauen und Vertrauen an den Finanzmärkte zurückgewinnen

Foto: AP
rei/dpa/Reuters